diaporama
 
Startseite > Command & Conquer > Alarmstufe Rot Saga > Sowjetunion / UdSSR

Sowjetunion / UdSSR

Mit dem Alarmstufe Rot Universum wurde wahrscheinlich das verrückteste Universum erschaffen, dass es je in einem RTS-Spiel gab. Zeit spielt nämlich keine Rolle mehr! Während im ersten Krieg der Gegner besiegt worden zu sein scheint, taucht er auf einmal in der Vergangenheit auf und schrieb die gesamte Geschichte um. Wie der Name schon sagt, geht es in den Grundzügen um den Konflikt zwischen der Sowjetunion und den Alliierten. Hier ist nun die Geschichte der Sowjetunion!

Gründung:

Nach der Oktoberrevolution im November 1917 brach, als Folge dieser, einen Bürgerkrieg zwischen den Bolschewiki und der "Weiße Bewegung" aus. Aus dem Krieg gingen die Bolschewiki als Sieger hervor und gründeten am 22. Dezember 1922 die Sowjetunion. Unter der Führung von Lenin wurde ein Programm der Industrialisierung und Kollektivierung auf Grundlage der marxistisch-leninistischen Ideologie ins Leben gerufen. Stalin folgte Lenin im Jahr 1924 und weitete seine Macht in den späten 1920er Jahre aus.

Alarmstufe Rot 1 und die Sowjetunion:

Stalins "Sozialismus in einem Land" sollte sich 1946 bald ändern. Der Generalsekretär richtete die UdSSR auf Pläne für die Weltrevolution ein und baute die militärische Macht des Landes dafür auf. Der Große Weltkrieg wurde begonnen, als die UdSSR in Europa und China einmarschierte.

Die europäischen Nationen schlossen sich zu den alliierten Streitkräften zusammen, um der sowjetischen Invasion Widerstand zu leisten. Obwohl die UdSSR anfangs die Oberhand hatte, wurde sie bald von den Alliierten ausmanövriert und schließlich besiegt. In der Schlacht von Moskau wurde die UdSSR besiegt, und Stalin wurde persönlich von Alliierten getötet.

Mit der Niederlage der UdSSR begannen die Alliierten, die besiegte Nation wieder aufzubauen. Die UdSSR wurde weitgehend ihres früheren Glanzes beraubt, einschließlich des größten Teils ihrer Luftwaffe. Die Vereinigten Staaten stellten Alexander Romanov als Marionettenherrscher auf. Premier Romanow schien ein Mann des Friedens zu sein und gründete sogar die World Socialist Alliance, um den Entwicklungsländern zu helfen.

Der Pazifismus von Romanow war jedoch eine List. Obwohl die Vereinigten Staaten nicht stark an der europäischen Kampagne des letzten Krieges beteiligt waren, mit Ausnahme der Nahrungsmittel -, Medizin - und Waffenhilfe für die alliierten Nationen, warf Romanov den Vereinigten Staaten die Niederlage der Roten Armee und der UdSSR vor. Er glaubte, wenn die Amerikaner den Alliierten nicht geholfen hätten, hätte Stalin vielleicht einen Sieg gegen sie errungen. Mit der World Socialist Alliance, einer angeblich friedlichen Organisation von Ländern der zweiten Welt, die eine versteckte Agenda hatte, plante er, die Vereinigten Staaten zu stürzen. Ohne Wissen der Alliierten war das sowjetische Militär damit beschäftigt, sich für den kommenden Konflikt zu bewaffnen und zu reorganisieren. Um diese Zeit wurde ein Mann, bekannt als Yuri, ein Meisterpsychiker, Romanovs persönlicher Berater und leitete die Expansion der sowjetischen psychischen Taskforce, des Psychic Corps.

Alarmstufe Rot 2 und die Sowjetunion:

1972 startete die Sowjetunion einen Überraschungsangriff auf die Vereinigten Staaten von Westen, Osten und Süden. Während des ersten Angriffs fielen viele Großstädte unter die Kontrolle der Sowjets, darunter Washington DC, wo Yuri ein Psychisches Leuchtfeuer baute, um die Kontrolle über Präsident Michael Dugan und General Ben Carville zu übernehmen. Während die sowjetischen Truppen in Nordamerika beschäftigt waren, setzte Premier Romanov eine Atomrakete ein, um die anderen Mitglieder der Alliierten daran zu hindern, einzugreifen. Die Sowjets erlitten jedoch einige Rückschläge. Sowjetische Panzerkolonnen wurden in Colorado Springs zurückgeschlagen, und der Präsident und die amerikanischen Spitzengeneräle wurden bei einem waghalsigen Überfall aus Washington D. C. Gerettet.

Um dem Krieg ein schnelles Ende zu bereiten, autorisierte General Vladimir den Bau eines psychischen Verstärkers in Chicago, um den gesamten Kontinent zu kontrollieren. Als dieser zerstört wurde, zerstörte er die Stadt in einem Wutanfall mit einer Atomrakete. Daraufhin neutralisierte Agentin Tanya die sowjetische Raketenbedrohung, indem sie die Silos in Polen zerstörte. Dies ermöglichte den europäischen Verbündeten, endlich in den Krieg einzutreten.

Langsam haben die USA und ihre Verbündeten die besetzten Gebiete zurückerobert. Als Einstein die Chronosphäre neu aufbaute, maschierten die Alliierten nach Moskau. Der Premier wurde gefangen genommen und unter Arrest gestellt. Sie sperrten ihn im Tower von London ein. Sein berüchtigter Berater Yuri ist entkommen.

Yuris Rache und die Sowjetunion:

Nach der sowjetischen Niederlage tauchte Yuri bald auf und teilte dem amerikanischen Präsidenten Dugan mit, dass er mit seinen Psychic Dominators die Welt erobern würde. Die Alliierten benutzten Einsteins Zeitmaschine, um in der Zeit zurück zu reisen, um Yuri aufzuhalten. Die Sowjets und die Alliierten unterzeichneten in der veränderten Zeitachse einen Vertrag, welcher dazu dienen sollte, Yuri zu besiegen. Allliierte und Sowjets Seite an Seite.

Nachdem die letzte Psychowaffe zerstört wurde, wird Yuri festgenommen und in eine spezielle Zelle namens Psychische Isolationszelle gesteckt. Von dort aus kann er nun niemanden mehr manipulieren.

Mit Yuris Niederlage schien Frieden auf der Welt zu herrschen. Das Misstrauen zwischen den Alliierten und der Sowjetunion blieb jedoch bestehen. Dies wurde zu einer Nachkriegskrise zwischen den beiden Supermächten, als die Alliierten, diesmal die Aggressoren, die sowjetische Armee angriffen, um nie wieder angegriffen zu werden. Trotz des erbitterten Widerstandes der Kommunisten drängten die Alliierten weiter in das sowjetische Territorium vor, bis sie sich auf der rechten Seite Moskaus befanden. Während der Krise entwickelte der sowjetische Wissenschaftler Dr. Gregor Zelinsky eine Zeitmaschine, die auf den Entwürfen von Einsteins Prototyp unter der Aufsicht von Oberst Chervenko basierte. Als die Alliierten Moskau überfielen und Premier Romanov aus der Stadt floh, überzeugte Chervenko General Krukov und Selinsky, die Zeitmaschine zu benutzen und Eeinsein bei einer Konferenz im Jahr 1927 zu löschen.

Alarmstufe Rot 3 und die Sowjetunion:

Nach dem Löschen von Einstein aus der Geschichte brachen die Sowjets den Eisernen Vorhang und stürmten Westeuropa. Ohne Einstein waren die Alliierten auf der Flucht, aber die Sowjets brachten unwissentlich eine neue, pazifischstämmige, technologisch fortgeschrittene Supermacht hervor: Japan, in Form des Reich der aufgehenden Sonne. Die Japaner drangen von Osten in die UdSSR ein, und die Sowjets waren gezwungen, sie aus ihrem Mutterland zu drängen, indem sie Leningrad, die Krasna-45-Startanlage und Wladiwostok und andere Städte, die von japanischen Truppen angegriffen wurden, zurückzuerobern.

In Westeuropa drängten die Alliierten die Sowjets hinter dem Eisernen Vorhang zurück, Osteuropa blieb unter sowjetischem Einfluss.

Die Sowjets haben Kaiser Yoshiro am Berg Fuji ermordet. Die Sowjets und die Alliierten haben ein Bündnis gegen das Imperium geschlossen. Beide Fraktionen drängten das Empire zurück nach Tokyo zurück. Das Empire wurde zu einer Ruines seines einstigen Glanzes.

Nachdem Präsident Ackerman einen gescheiterten Versuch unternommen hatte, Moskau zu zerstören, und sowjetische Vergeltungspläne entdeckt wurden, um mit Hilfe von H-Bomben aus Kuba alliierte Städte zu zerstören, wurde das Bündnis umgehend aufgekündigt. Das Endergebnis war die Belagerung von Leningrad.

Am Ende des Krieges war die einst mächtige Sowjetunion auf einen besetzten Staat reduziert worden, der in 15 verschiedene Republiken aufgeteilt war. Premier Chervenko und General Krukow wurden festgenommen und wegen Verbrechen gegen die gesamte Menschheit für immer zum Cryo-Gefängnis verurteilt.

Der Aufstand und die Sowjetunion:

Aber trotz der starken Präsenz der alliierten Besatzungstruppen ergaben sich nicht alle sowjetischen Truppen. Als der Aufstand ernsthaft begann, bildeten einige eine Widerstandsbewegung unter Dascha. Die Bemühungen und die Existenz des Sowjetischen Untergrunds wurden offiziell von der Europäischen Union ignoriert, die behauptete, die besetzten Gebiete würden sich enthusiastisch an sozioökonomische Veränderungen anpassen. Dies wollte man zu mindestens der Bevölkerung weiß machen.

Der Untergrund erwies sich als fähiger bzw. widerstandsfähiger als die Alliierten erwarteten. Die Sowjets brachen in eine Reihe von Futuretech-Installationen ein und entdeckten die Entwicklung des Sigma-Harmonizers, den der EU-Präsident Rupert Thornley nutzen will, um die Sowjetunion von der Erde zu tilgen und aus den Geschichtsbüchern zu streichen. Die Widerstandstruppen entdeckten schließlich den Standort des Harmonizers auf der Sigma-Insel und zerstörten ihn, bevor er vollständig in Betrieb gehen konnte. Da der Untergrund das dunkle Geheimnis von Futuretech offenbarte, hielten die Alliierten die Sowjetunion für vertrauenswürdig und zogen als Beweis des guten Willens alle Truppen aus Russland ab.

*Anmerkung: Die Geschichte der Sowjetunion wird hierbei aus Sicht der Alliierten (welche meistens die Grundlage der Geschichte ist) wiedergegeben. In der alternativen Geschichte (wenn man in der Kampagne die Sowjets auswählt) sind die Sowjets in der Regel die Sieger und dominieren die Geschichte. Jedoch spiegelt die Alliierten-Geschichte die eigentliche Fassung wieder.