diaporama
 
Startseite > Command & Conquer > Alarmstufe Rot Saga > Nicht erschienene Spiele der AR-Serie

Nicht erschienene Spiele der AR-Serie

Renegade 2 (eingestellt)

Am 12. Februar 2002 kam Renegade in den Läden und es wurde mit gemischten Gefühlen angenommen. Durch den neuartigen Mehrspieler fand das Game doch noch Fans in der CnC Community. Anfang Mai desselben Jahres tauchten Gerüchte über die Fortsetzung von Renegade auf. Nachdem das erste im Tiberium-Universum angesiedelt war, sollte das zweite im Alarmstufe Rot-Universum spielen. Als Vorbild dafür sollte Alarmstufe Rot 2 herhalten, d.h. im Singleplayer hätte man zum Beispiel Tanja bei den Alliierten oder bei den Sowjets den Teslapanzer steuern können. Die Entwicklern versprachen in einem Chat, dass man in Sache Grafik größere Sprünge machen wolle, weil das erste Renegade nicht wirklich die tolle Grafik hatte. Als Beispiel gab einer von den Entwicklern an, dass zum Beispiel ein Fahrzeug aus mehreren Polygonen bestehen, wie eine gesamte Karte aus dem Vorgänger Game. Die Grafik sollte mit der Unreal 2-Engine oder aus Doom 3 konkurrieren bzw. vergleichbar sein. Dies bedeutet, dass Renegade 2 in die obere Liga mitspielen sollte. Am 30. Juli im selben Jahr teilte einer der Entwickler der Community mit, dass 2 Monate nach der indirekten Ankündigung die Entwicklung gestoppt worden ist. Es wurde vermutet, dass es an den Verkaufszahlen in den USA lag, weil dort die erwarteten Verkaufszahlen nicht erreicht worden ist. Im Oktober wurden Screenshots veröffentlich, die für die damaligen Zeit beeindruckend waren und die Enttäuschung von den Fans nur noch verstärkten.

Am 1. April 2003 veröffentlich das EA Communityteam neue Screenshots. Auch wurde verkündet, dass sie jetzt doch weiter an Renegade 2 arbeiten. Dies war aber, wie später festgestellt worden ist, nur ein Aprilscherz. Mehrere Online-Magazine und die Community fielen  herein, obwohl der Untertitel „Battlefield" auf einen Scherz hindeutete. Das Team geriet dadurch in Kritik, da einige Fans große Hoffnungen in den Titel gesetzt haben. Das Interessante ist aber, dass auf den veröffentlichten Screenshots ein neues Inferface zusehen war, aber die Pistole aus Renegade war verschwunden. Auch stammten die Bilder aus einem anderen Entwicklungsstatus. Von einem Mitarbeiter wurde bestätigt, dass diese Bilder echt waren. Auch wurde diese von EA zur Verfügung gestellt. Im März 2007 wurde verkündet, dass EALA die Engine von den Ego Shooter Crysis gekauft hätte. Diese Engine besitzt atemberaubende Effekte, die es in anderen Games nicht zufinden ist. Doch diese Engine ist nicht für Strategiespiele geeignet, sondern nur für Shootern. Daher wird vermutet, dass EALA für ein neues Renegade 2 diese Engine gekauft hat. Laut einem Insider steht die Chance dafür sehr hoch. Ob es im Alarmstufe Rot- oder im Tiberium-Universum spielt, war unklar.

Am 18. Dezember 2007 kündigte Electronic Arts in einer Pressemitteilung an, dass ein neuer Shooter unter den Namen „Command & Conquer Tiberium" entwickelt wird. Das Spiel soll die Unreal 3-Engine verwenden und für Pc, Xbox und PS3 erscheinen. Es sollte ein weiterer Shooter in der Tiberium-Universum sein. Das Geschehen spielt 11 Jahre nach der Invasion der Außerirdischen Scrins. Als Battle Commander Ricardo Vega soll man mit einer Elite-Truppe die zweite  Invasion der Scrins auf die Erde abwehren. 2008 stellte EA aber die Entwicklung ein. Als Grund nannten sie, dass das Spiel nicht ihrer Qualitätsstandart entspricht.

Quelle: http://www.figh7club.com/alarmstufe-rot-universum/inhalt-artikel,Alarmstufe-Rot-Universum--Nicht-erschienene-Spiele-der-AR-Serie,2387,1.html