diaporama
 
Startseite > Spiele > Command & Conquer > Frostbite Engine 2.0

Frostbite Engine 2.0

Im Mai gab es auf CnCSaga.de bereits die ersten Diskussionen um die mögliche neue Engine für das neue Command & Conquer. Saga brachte hierbei die Idee ein, dass es sich um die Frostbite Engine 2.0 handeln könnte, diese ist bereits in Battlefield 3 wie auch dem Rennspiel Need for Speed: The Run zum Einsatz gekommen. Wie nun bekannt wurde wird auch Command & Conquer: Generals 2 die Frostbite Engine 2.0 verwenden und damit in eine neue Eben des RTS Genre eintauchen, grafisch jedenfalls. Doch was genau ist die Frostbite Engine 2.0? Wir haben uns diese Engine aus dem Hause DICE einmal genauer angesehen.

Das erste mal zum Einsatz kam die Frostbite Engine bei dem 2008 veröffentlichten Battlefield: Bad Company. Die Frostbite Engine 2.0 ist in Battlefield 3 wie auch Need for Speed: The Run zum Einsatz gekommen. Nun wurde bestätigt das auch das RTS Game C&C: Generals 2 die Frostbite Engine 2.0 bekommen soll.



Erstmals erlaubte es eine Engine in einem gewissen Umgang Zerstörung bei Gebäuden und Wänden


einzusetzen. Dieses vorgehen bzw. diese Art von Funktion bezeichnet man auch als "Destruction" Zugleich unterstützte die Version auch die erste Version der HDR-Audi, welches für ein klaren Soundeffekt sorgte. Die Frostbite Engine 1.5 wurde erstmals in dem Spiel Battlefield 1943 sowie Battlefield: Bad Company 2 verwendet. Mit einigen Verbesserungen bei Partikeleffekten und der Zerstörung unterstützte es auch directX 9, 10 und 11.

Die nächste Generation der Frostbite Engine, auf deren Basis Battlefield 3 und Need for Speed: The Run entstehen, erhält die volle Unterstützung der DirectX 11-Schnittstelle und wird außerdem einen Vorteil aus 64-Bit-Prozessoren und -Betriebssystemen ziehen. Gleichzeitig führte man mit der Frostbite Engine 2.0 auch die Destruction 3.0 ein, welches für Mehr Zerstörungen und Ähnliches vorgesehen ist. Die Frostbite 2 Engine wird hierbei die SAGE bzw. RNA Engine von Command & Conquer vorerst ersetzen. In welchem Ausmaß sich die Engine bemerkbar macht, ist bis Dato unklar. Ob es auch möglich ist die verschiedenen Gebäude so ähnlich wie in Battlefield einstürzen zu lassen bleibt abzuwarten. Der genau Umfang wird aber noch bekannt gegeben.


Durch die Beschreibung auf der offiziellen Seite sowie der Origin Website bestätigte EA den Einsatz der Frostbite Engine 2.0 für Command & Conquer Generals 2.