diaporama
 
Startseite > Spiele > CnC : Tiberium Wars > Erweiterung > Kanes Rache > Globale Eroberung

Globale Eroberung

Im Erweiterungspack von Command and Conquer 3: Tiberium Wars (Kane´s Rache), gibt es einen neuen Spielmodus, dieser wurde bereits im RTS Spiel "Die Schlacht um Mittelerde 2" eingebunden. Einen ähnlichen Spielmodus (Global Conquest / Weltherrschaft / Globale Eroberung) gibt es nun auch im Erweiterungspack von Command and Conquer 3: Tiberium Wars, "Kanes Rache". Diese bietet spannende neue Inhalte und einen packenden "Eroberungs Modus". Hier erfahrt ihr alles nützliche über ihn.

Der Globale Eroberungs Modus


Wie funktioniert der Globale Eroberungs Modus?
Zuerst darf sich der Spieler eine Partei aussuchen (GDI, Nod, Scrin), anschließend darf der Spieler den Schwierigkeitsgrad der Gegner einstellen, hierbei stehen die üblichen Modis zur verfügung.

Sobald das Spiel gestartet wurde, erblickt der Spieler eine Weltkarte, jeder Spieler hat einige Basen direkt nach dem Spielstart, nun muss der Spieler natürlich expandieren um möglichst viele Rohstoffe zu sammeln und sich auf der Karte ausbreiten.

Der Weltherrschaftsmodus bzw. Globale Eroberung wird Rundenbasierend gespielt, jede Partei auf der Weltkarte hat somit eine Runde um Ihre Strategien umzusetzen, bei jeder Runde erhält der Spieler Credits, je größer der Wirkungsbereich ist, desto mehr Credits verdient der Spieler, deshalb ist das Expandieren sehr wichtig.

Hierbei kann der Spieler vorgefertigte Einheiten Kominationen nutzen oder eigene Verbände zusammenstellen, diese Verbände können z.b für einen Angriff auf eine Gegnerische Basis genutzt werden oder zum expandieren genutzt werden, hierbei benötigt der Spieler natürlich ein MBF um einen Stützpunkt zu errichten.

Vorhande Basen können Erweitert werden, wie z.b Basis Erweiterungen, Verteidung, Truppenverbände, Kraftwerke... Greift der Spieler eine Feindliche Basis an oder wird angegriffen stehen die jeweiligen Truppen zur Verfügung. Hier gibt es ebenfalls die Möglichkeit eine Schlacht automatisch ablaufen zu lassen oder in Echtzeit. Wird die letzte Einheit auf dem Schlachtfeld geötet, hat der Spieler bzw. der Gegner verloren.



Außerdem wird im Gegensatz zum herkömmlichen Gefecht / Mulitplayer Spiel, der "Nebel des Krieges" innerhalb weniger Minuten entfernt, einige Minuten später wird auch die "Tarnung" auf der Karte entfernt. Dadurch wird die Gegnerische Basis bzw. die komplette Karte für den Spieler sichtbar.

Zitat von Jim Vessella:
Jim Vessella: “Global Conquest” erlaubt den Spielern die Verwaltung von Basen, Truppen und Spezialattacken von einem globalen stragischen Blickpunkt aus. Wenn man seine Stützpunkte errichtet oder aufrüstet, vergrößert sich der eigene Einflussbereich, wodurch mehr Rohstoffe in die Kasse gespült und neue Technologien freigeschaltet werden. Anschließend dürft Ihr eigene Kampfverbände mit Euren favorisierten Einheiten aus Command & Conquer 3 und Kanes Rache zusammenstellen. Durch diese strategische Freiheit in Sachen Truppen und Basen erhält man mehr Möglichkeiten bei der Vorgehensweise zum Erreichen des Ziels einer Kampagnen-Mission.

Quelle: Eurogamers -> http://www.eurogamer.de/article.php?article_id=85793&page=1