diaporama
 
Startseite > Command & Conquer > Alarmstufe Rot Saga > Die Alliierten

Die Alliierten

Mit dem Alarmstufe Rot wurde wahrscheinlich das verrückteste Universum erschaffen, dass es je in einem RTS-Spiel gab. Zeit spielt nämlich keine Rolle mehr! Während im ersten Krieg der Gegner besiegt worden zu sein scheint, taucht er auf einmal in der Vergangenheit auf uns schriebt die gesamte Geschichte um. Wie der Name schon sagt, geht es in den Grundzügen um den Konflikt zwischen der Sowjetunion und den Alliierten. Hier ist nun die Geschichte der Alliierten!

Gründung und Ziele:
Die Alliierten sind ein Kampfbündnis, welches aus europäischen und amerikanischen Ländern besteht. Innerhalb der Zeit treten auch einige außerhalb liegende Länder hinzu, wie z.B. Korea im 2. Krieg. (Man kann davon ausgehen, dass damit auf den Koreakrieg angespielt wurde)
Das genaue Datum der Gründung des Bündnisses der Alliierten ist unklar. Das Bündnis entstand durch eine Zeitreise, die Albert Einstein unternahm, um Adolf Hitler im Raum-Zeit-Kontinuum verschwinden zu lassen. Dadurch kam es erst zu dem Konflikt, da die Russen nun unkontrolliert aufrüsten konnten.
Das Bündnis gilt zur Verteidigung aller freien Demokratischen Länder gegen die bösen Russen, die ganz Westeuropa einnehmen wollen. Als der Krieg anfing, war Erz der wichtige Rohstoff, der gesammelt werden musste um die Kriegsmaschinerie seiner Fraktion gehörig anzuheizen.
Die Alliierten und die Sowjets unterscheiden sich stark in der Waffentechnologie. Während die Russen auf altbewährte Waffen und überstarke Panzer setzen, kommen die Alliierten mit neuen Technologien und Seeeinheiten daher. Im späteren Kriegsverlauf blüht sie außerdem in der Luftwaffe auf. Tarngeneratoren, Chronsophären und Satelliten unterstützte Aufklärung sind so die Geheimwaffen der Alliierten.


Alarmstufe Rot 1 und die Alliierten:

Durch die Zeitreise Einsteins und das Verschwinden Adolf Hitlers, war der zweite Weltkrieg zwar verschoben, aber nicht aufgehoben. Da das deutsche Reich nicht mehr ohne ihn bestehen konnte breitete sich die Sowjetunion immer weiter in Europa aus, bis es zur endgültigen Invasion kam. Dies alles geschah im Jahre 1946 als er zurückreiste und Adolf Hitler seine Hand reichte, als er gerade aus seiner Gefängnishaft (wegen einer gescheiterten Machtübernahme) entlassen wurde. Auf einmal war er puff in blaues Pulver verwandelt worden.
Als Eistein wieder in der Zeit zurückreiste erlebte er ein blaues Wunder, denn die Russen hatten bereits ganz Osteuropa unter ihrer Kontrolle und machten sich zum Angriff auf die Westlichen bereit. Einstein wird von den Russen festgenommen. Das Ziel des Commanders ist es nun mit der Spezialagentin Tanya (die Kommandoeinheit in RA1) das Supergenie zu befreien und so der Alliierten Streitkraft den Rückstand in Sachen Technologie wett zu machen, denn die Russen besaßen bereits die neuentwickelte gefährliche Stromwaffe Nicola Tesla´s. Mit jeder Mission, die der Commander bewältigen muss, wird die Lage schwieriger und gefährlicher, denn er ist der einzige, der sich traut einen Gegenangriff zu starten.
Inzwischen hat die Sowjetunion den gesamten Mittelmeerraum bis Griechenland eingenommen und unterdrückt das Volk. Allein der Commander kämpft sich durch die feindlichen Linien und schlägt die bösen Russen Schlag um Schlag zurück. Doch dann wird Stalin, der Anführer der Russen unfair und will den Commander sowie den Rest der Alliierten mit Atomwaffen angreifen und seine neue Technologie, den Eisernen Vorhang, anwenden. Und wieder liegt es allein in der Hand des Commanders die Gefahren auszuschalten und so Millionen von Menschen das Leben zu retten. Zum Schluss wird Moskau dank der neuen Technologie Einsteins eingenommen, welche es möglich machte starke Truppenverbände von einem Punkt zu einem anderen zu teleportieren, und so die feindlichen Linien zu umgehen. In der Endszene sieht man den gefürchteten russischen Diktator verschüttet unter einem Steinhaufen liegen. Der alliierte griechische General Stavros schmeißt den noch jämmerlich rufenden Diktator einen Stein auf de Kopf, um sich bei ihm zu rächen. Der Krieg scheint gewonnen zu sein!



Alarmstufe Rot 2 und die Alliierten:

Durch den Tod von Stalin und seinen Generälen, wird die Spitze Russland durch amerikanische Lakaien ersetzt. So wurde Alexander Romanow neuer Premierminister. Als alle dachten, es wäre vorbei, beginnt Russland auf einmal eine Großoffensive gegen Amerika und den Rest der Alliierten. In einem kurzen Not-Gespräch wird für den Spieler daraufhin klar, dass die Russen es ernst meinen. Dieses Mal greifen sie mit Psychowaffen an!
Man sieht daraufhin eine Szene wie der Atomwaffengegenschlag befohlen wird. Jedoch wird unerwartet in der Startzentrale angerufen und der Waffenoffizier hypnotisiert. Die Raketen gehen in den Silos in die Luft, ohne einen russen getötet zu haben. Es stellt sich heraus, dass der persönliche Berater Romanows namens Yuri hinter diesen grausamen Angriffen steckt.
Amerika wird hoffnungslos von russischen Soldaten und deren neuen Zeppelin-Bombern überrollt und zerbombt. Ein weniger schöner Anblick für den einzig überlebenden Commander der Alliierten, war wohl die Zerstörung der Freiheitsstatue.
Die ersten Missionen bestehen darin die Psychowaffen außer Gefecht zu setzen und die Küstenstriche wieder zurück zu erobern sowie den Präsidenten zu befreien. Nach einem kräftigen Lob des Präsidenten ziehen sie nun fort und wollen Chicago von einer weiteren Psychowaffe befreien. Jedoch wir die Stadt inklusive allem drum und dran durch eine Aromrakete dem Erdboden gleich gemacht.
Erst nachdem die europäischen Streitkräfte anrückten ist es den Alliierten möglich geworden die Russen zurückzudrängen. Nebenbei muss man in einer Mission Pearl Habor verteidigen und die Marine der Russen zurückdrängen. Anschließend gilt es die letzte Psychowaffe zu eliminieren. Zum Schluss trumpft die Chronosphäre Einsteins wieder auf und macht es wieder einmal möglich den Russen eins auszuwischen und Moskau samt Kremel einzunehmen.



Yuris Rache und die Alliierten:

In Yuris Rache wird das erste Mal die gesamte Geschichte komplett umgekrempelt! Yuri, der ehemalige Chefberater des Premiers hat sich nämlich selbstständig gemacht und beginnt wieder seine weiterentwickelten Psychowaffen zu bauen. Den Psycho-Dominator! Mit letzter Kraft gelingt es den Psycho-Dominator auf der Gefängnisinsel Alkatraz auszuschalten, um so zu verhindern, dass Amerika von Yuri kontrolliert wird. Der Rest der Welt wurde jedoch von den anderen Psycho-Dominatoren bereits unter Yuris Kontrolle gebracht. Nun taucht Einstein, das Wunderkind der Alliierten, mit seiner neuen Technologischen Errungenschaft auf! Er hat seine Zeitmaschine weiterentwickelt,s odass ganze Truppenverbände mitreisen können. So reißt der Commander in der Zeit zurückreisen und den Bau dieser Geräte verhindern. Hollywood wird so in der Vergangenheit von allen Truppen Yuris befreit und die Studios wieder zurückerobert, mit denen er die Bürger unter Kontrolle bringen wollte. Aber man darf nicht vergessen: durch die Zeitreise herrscht Krieg zwischen Russland und den Alliierten! So ist man in den letzten Kriegsmonaten auch noch damit beschäftigt die Russen auf Abstand zu halten. Inzwischen hat der Commander die Bedrohung durch Yuris Raketen-U-Boote eingedämmt und ist auf dem Weg zum letzten Psychodominator. Als jedoch der Yuri dabei war die Friedensverhandlungen zum Scheitern zu bringen und versuchte die Regierungschefs beider Seiten unter seine Kontrolle zu bringen, ist der Commander wieder zur Stelle und rettet alle! Nachdem die letzte Psychowaffe zerstört wurde, wird Yuri festgenommen und in eine spezielle Zelle namens Psychische Isolationszelle gesteckt. Von dort aus kann er nun niemanden mehr manipulieren.



Alarmstufe Rot 3 und die Alliierten:


Wer es glaubt oder nicht! Es musste ja so kommen. Die Russen konnten nicht einsehen den Krieg verloren zu haben und greifen nun zu ihrer eigenen Zeitmaschine! Sie reisen zurück in das Jahr 1924 und löschen den Wissenschaftler, wie er zuvor Adolf Hitler ausgelöscht hat, aus. Man sieht wieder, wie er zu Staub zerfällt.
Als die Russen wieder zurückreisten hatten sie sich in Sicherheit gewogen, denn ganz Europa war unter ihrer Kontrolle. Unerwartet kam dann jedoch die Meldung, dass Japan (Reich der aufgehenden Sonne) einen Angriff auf die Russen gestartet hat und die gesamte Küste unsicher macht. Das selbe Problem haben auch die Alliierten. Sie sind durch den nicht vorhandenen Einstein haushoch unterlegen. Als erste Mission gilt es England zurück zu erobern. Danach geht es mit einer hinreißend hübschen Offizieren auf das europäische Festland um Russland in die Schranken zuweisen. Dann kommt jedoch der Angriff der Japaner und man wird dazu gezwungen ein Bündnis zwischen den beiden verfeindeten Seiten zu dulden, um die Eindringlinge zu zerstören. Der Präsident Ackerman war jedoch anderer Meinung und wollte Moskau mit einer riesigen Partikelkanone zerstören. Nachdem der Commander die schwimmende Festung ausgelöscht hat ist es nun seine Aufgabe den Präsidenten und dessen Superwaffe auszuschalten. Japan wird besiegt. Jedoch ohne die Hilfe Russlands. Ein russischer Wissenschaftler läuft zu de Alliierten über und erzählt, was es mit den Japanern und der Zeitmaschine auf sich hat. Es kommt heraus, dass Russland von Kuba aus mithilfe von Atombomben bestückten Kirovs Amerika zerstören will. Wieder einmal rettet der Commander die Welt und kehr anschlißend in Leningrad ein,. Um den größenwahnsinnig gewordenen Premier in seinem Raumschiff zu vernichten. Nachdem das geschafft wurde, ist die Ordnung wieder hergestellt und es herrscht wieder Friede, Freude, Eierkuchen! Die Frage ist nur: Wie lange?